Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Kriegsjahr 1918

Ganz Wien als Kriegsausstellung

Arbeiter mit Maurerkelle krempelt die Ärmel auf. Baumaterial steht bereit. Im Hintergrund schwarz-rot-goldene Fahne und Hausruine. Text: "Arbeiten und nicht verzweifeln!"

Der Neubeginn – Zeichnung,
Die Muskete, 7.11.1918, S. 1, WBR

Der Zerfall der Monarchie zeichnet sich im Oktober deutlich ab. Die einzelnen Völker und Landesteile melden ihre Ansprüche an. Am 21. Oktober 1918 treten im niederös­terreichischen Landhaus auch die deutschen Abgeordneten Österreichs zusammen und erklären sich zur Volksvertretung des Landes Deutsch-Österreich. 22 Tage später ist die Monar­chie Vergangenheit.

 

Das nunmehr republikanische Österreich mit seiner Hauptstadt Wien ist der Rest und wird überdies für den Krieg verantwortlich gemacht. Kaiser Karl will einen Waffenstillstand nicht veranworten und sucht nach Auswegen. So beruft er den Wiener Bürgermeister zu sich und ersucht ihn, am Abend des 28. Oktober 1918 „spontane“ Demonstrationen zu organisieren – was Weiskirchner ablehnt. mehr