Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Kriegsjahr 1915

Wien wird tapfer

Offizielles Gruß-Enthebungszeichen, zu kaufen um 2 Kronen pro Stück. Einnahmen kommen der Kriegsfürsorge zugute.

Plakat,
WBR, PS, P-3502

An Wien-Feuilletons in deutschen Zeitungen mangelt es in dieser Zeit wahrlich nicht. Dabei werden komplett diver­gierende Diskurse über die Stimmung in Wien geführt, die letzten Endes ein einheitliches Ziel haben: Sie sollen Wissen und Sympathie fördern. Sind für die einen die Wirtshäuser leer wie nie zuvor, so sind sie für andere gefüllt wie immer.

 

Der Schriftsteller Carl Marilaun findet „Das verwandelte Wien“ vor, die Melodie der Stadt ist jetzt das kriegerisch-heitere Lied Prinz Eugen, der edle Ritter. Durch Jahrzehnte hindurch hat Wien das Image von der „Hauptstadt der Gemütlichkeit“ ge­pflegt. Gäste und Touristen haben es gern übernommen, mit einem Heurigenbesuch in Grinzing und einem Gang durch die Innenstadt war es abzurufen. mehr